Honorarempfehlungen

Künstlernachlässe können in Eigeninitiative, ehrenamtlich und/oder mit professioneller Unterstützung durch selbstständige Kunsthistoriker erschlossen und bearbeitet werden.

Der Verein Bayerische Künstlernachlässe e.V. unterstützt die Honorarempfehlungen des Verbands Deutscher Kunsthistoriker (VDK) und des Bundes­verbandes freiberuf­licher Kultur­wissen­schaftler (BfK). Beide Organisationen veröffentlichen ein anerkanntes Regelwerk, das die die Honorarsätze je nach Aufgabenbereichen verständlich begründet:

Honorarzone 1:


60-80 Euro/Stunde zzgl. MwSt.*

Wissenschaftliche Tätigkeiten / Beratung / Forschung:

  • Betreuung und Durchführung von Forschungsprojekten

  • Ausstellungskonzeption und -realisation

  • Konzeption und Realisation von Kunst- und Kulturprojekten

  • Konzeption von Vorträgen und Führungen (siehe auch Honorarzone 3)

  • Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen und Workshops

  • Projekt- und Kulturmanagement

  • Beratertätigkeiten (z. B. Museums-, Medien-, Kultur­event­beratung)

  • Erarbeitung von Publikationen

  • Verfassen von Texten (z. B. Ausstellungstexte, Texte für digitale Medien und Printmedien)

  • Hausforschung und -dokumentation

  • Archivrecherchen

  • Bild-/Filmrecherchen

  • Kunst- und Antiquitätentaxierung


Praktische Tätigkeiten:

  • Text- und Bildredaktion

-----------------------------------------

Honorarzone 2: 

 

40-60 Euro/Stunde zzgl. MwSt.*

Praktische Tätigkeiten:

  • Literaturrecherchen

  • Lektorat

  • Öffentlichkeitsarbeit für Kulturprojekte

  • Inventarisierung von Kulturgütern

  • Archiv- und Depotbetreuung

-----------------------------------------

Honorarzone 3: 

 

Pauschalen

 

Einfache Standardführungen
(Regelmäßig und wiederholt durchgeführte Führungen)

Dauer 1,5 Stunden
80–100 Euro zzgl. MwSt.*

  • Zzgl. einmalig Konzeptionskosten und/oder Übersetzungs­kosten nach Honorarzone 1

 

Spezialführungen
(Einmalig im Kundenauftrag durchgeführte Führungen außerhalb von Museen und Ausstellungen)

Dauer 2 Stunden

200–700 Euro zzgl. MwSt.* 

  • Zzgl. Zusatzkosten bei gewünschter Weiter­verwertung des Führungs­konzeptes durch den Auftraggeber

  • Sofern der Auf­trag­geber das inhaltliche Führungskonzept oder Teile der Ausarbeitung mit erwerben will, z. B. zur Veröffentlichung oder sonstigen weiteren Verwendung, fallen Zusatzkosten an. 
     

Wissenschaftliche Fachvorträge

Dauer 1–1,5 Stunden 
400–800 Euro zzgl. MwSt.* 

  • Zzgl. Fahrt- und Übernach­tungs­kosten und ggf. Kosten für Forschung/Ein­arbeitung nach Honorarzone 1
     

Rede Ausstellungseröffnung

Dauer 15–45 Minuten 
300–700 Euro zzgl. MwSt.*   

  • Zzgl. Fahrt- und Übernach­tungs­kosten und ggf. Kosten für Forschung/Ein­arbeitung nach Honorarzone 1

 

-----------------------------------------

Nebenkosten

 

Die Honorare verstehen sich zuzüglich der ggf. anfallenden Nebenkosten, wie etwa:

  • Büronebenkosten

  • Herstellungsnebenkosten

  • Fahrtkosten

  • Übernachtungskosten

-----------------------------------------

*Die geltende gesetzliche Mehrwertsteuer wird zu den angegebenen Honoraren aufgeschlagen. Je nach steuerlicher Veranlagung muss der Auftragnehmer 7% oder oder 19 % gesetzliche Mehrwertsteuer an den Staat abführen.  

Hinweis: Bei der Berechnung von Honorar­sätzen muss mit berücksichtigt werden, dass Selbständige einen sehr viel höheren Aufwand haben als Angestellte. Sie müssen den hohen Arbeitgeberanteil an den Sozial­versicherungen (Krankenkasse, Rente, Arbeits­losen­versicherung) selber tragen und die Aufwendungen für Sachmittel und Rücklagen, kontinuierliche Weiter­bildung, Urlaub und Krankheits­tage, Miete, Heizkosten, Telefon und Internet sowie Steuer- und Rechtsberatung zusätzlich einrechnen.

Je nach Dauer der Arbeitszeiten (Stunden, Tage, Wochen, Monate) und des Auftragsvolumens können Auftraggeber und Auftragnehmer anhand der Honorarempfehlungen für beide Seiten faire und angemessene Honorarvereinbarungen treffen.

Weitere Informationen zu den Honorarempfehlungen:

Verband Deutscher Kunsthistoriker – VDK

Bundesverband freiberuflicher Kulturwissenschaftler – BfK

Bayerische Künstlernachlässe e.V.